Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Stand 1. Dezember 2017

1. Allgemeines, Geltungsbereich

Human alive führt Veranstaltungen gemäß diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) durch. Mit der Beauftragung gelten diese Bedingungen vom Auftraggeber/Klienten als angenommen. Entgegenstehende oder von diesen Bedingungen abweichende Bedingungen des Auftraggebers erkennt Human alive nicht an. Weitere oder abweichende Vereinbarungen sind für Human alive nur verbindlich, wenn diese ausdrücklich schriftlich bestätigt werden. Die vorliegenden AGB sowie das Auftragsformular, ob per Post oder elektronisch übermittelt, bilden den gesamten Vertrag zwischen Human alive und dem Teilnehmer der Veranstaltungen.

2. Anmeldung und Vertragsabschluss

Veranstaltungen, bei denen eine Anmeldung vorausgesetzt ist, sind entsprechend gekennzeichnet. Anmeldungen gelten nur, sofern sie schriftlich oder elektronisch eingehen (Post, E-Mail, Online-Formular). Ein Vertrag kommt dann zustande, wenn der Teilnehmer das Anmeldeformular ordnungsgemäß unterzeichnet und ausgefüllt hat und Human alive das vom Teilnehmer ausgefüllte Formular nicht innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt zurückgewiesen hat. Mit der Überweisung der Trainingsgebühr erfolgt die Eintragung in die Teilnehmerliste.

3. Abmeldung

Eine kostenfreie Abmeldung ist nur schriftlich bis 4 Wochen vor Kursbeginn möglich. Es werden keine Stornierungsgebühren erhoben. Ansonsten gelten folgende Storno-Bedingungen: a) bis 3 Wochen vor Seminarbeginn 50 Euro Bearbeitungsgebühr, b) bis 1 Woche vor Seminarbeginn 50 % der Seminargebühren, c) bis zum Seminartag 100 % der Seminargebühren. Im Falle der Stornierung kann anstelle des angemeldeten Teilnehmers eine Ersatzperson benannt werden.

4. Zahlungsbedingungen

Rechnungen für Trainings sind, wenn nicht anders mit Human alive vereinbart, grundsätzlich im Voraus per Banküberweisung zu bezahlen. Rechnungen sind innerhalb von 10 Tagen zahlbar. Bei Zahlungsverzug kann die weitere Ausführung des laufenden Vertrages bis zur vollständigen Zahlung des Gesamtauftrages ausgesetzt werden.

5. Absage und Änderungen der Trainingsmaßnahme

Wir behalten uns Veranstaltungsabsagen aus wichtigen Gründen bei Krankheit oder Ausfall der Referenten vor. Änderungen der Termine, Ausfall von Veranstaltungen wegen zu geringer Teilnehmerzahlen, die Durchführung durch einen anderen Referenten sowie Abweichungen von angekündigten Inhalten bleiben vorbehalten.

Sagt die Terminverlegung dem Teilnehmer nicht zu, kann dieser von der Teilnahme an dieser Maßnahme absehen. In diesem Falle wird die bereits entrichtete Gebühr in vollem Umfang zurückerstattet. Für den Teilnehmer ist ein einmaliges Verschieben der Veranstaltung möglich. Ein weiteres Verschieben ist nicht möglich, die Gebühren sind dann erneut zu zahlen.

6. Ausschluss

Human alive ist berechtigt, Teilnehmer von der Veranstaltungen auszuschließen, wenn a) die normale psychische und physische Belastungsfähigkeit, die in unseren Trainings vorausgesetzt wird, nicht gegeben ist oder b) wenn der Teilnehmer während einer Veranstaltung durch seine Verhaltensweise die Fortsetzung eines ungestörten Ablaufs unmöglich macht. Ein Anrecht auf Rückerstattung der Kosten besteht bei einem Ausschluss nicht.

7. Angebote, Honorare

Die Angebote sind freibleibend. Änderungen vorbehalten. Alle angebotenen Preise verstehen sich in Euro, wenn nicht anders angegeben, inklusive der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer.

8. Umfang der Dienstleistungen

Human alive stellt klar, dass es sich bei den von ihr zur Verfügung gestellten Leistungen um die eines Dienstvertrages im Sinne von §611 BGB handelt. Für den Erfolg der Veranstaltungen übernimmt Human alive auf Grundlage der gesetzlichen Vorschriften keine Gewähr. Nebenkosten für Seminare, wie Kosten für Übernachtung, Anreise und Verpflegung, sind vom Seminarteilnehmer selbst zu tragen. Dem Teilnehmer ist bekannt, dass er/sie bei vorzeitigem Verlassen des Seminars keine Kostenrückerstattung geltend machen kann.

9. Bescheinigungen / Zertifikate

Teilnahmezertifikate werden nicht erteilt.

10. Copyleft

Bei Human alive gilt eine Copyleft-Policy. Das heißt, alle dem Teilnehmer ausgehändigten Unterlagen sind ausdrücklich zum Kopieren und Vervielfältigen freigegeben, solange alle Kopien die Copyleft-Notiz mit Angabe des Autors sowie der Webseite beinhalten. Alle anderen Rechte vorbehalten. Das Urheberrecht an den Unterlagen verbleibt bei Human alive. Aufzeichnungen der Seminare oder Beratungsgespräche auf Daten- bzw. Tonträger sind nur mit vorheriger Absprache zulässig.

11. Haftung

Teilnehmer verstehen, dass Human alive keine Therapie im heilkundlichen Sinne anbietet. Die Anwendung der vermittelten Lehrinhalte ersetzt nicht die Konsultation eines Arztes, Heilpraktikers oder Psychotherapeuten und berechtigt nicht zur berufsmäßigen Ausübung der Heilkunde, soweit keine Zulassung darüber vorliegt.

Unsere Kurse sind Wissensvermittlung und Selbsterfahrung in unterschiedlicher Tiefe, aber keine Therapie. Jeder Teilnehmer ist vor, während und nach der Veranstaltung selbst für sich verantwortlich. Auch bei Anwendungsdemonstrationen und Übungen, die Teilnehmer an sich selbst oder anderen Teilnehmern vornehmen, handeln diese auf eigene Verantwortung und Risiko. Auch versteht der Teilnehmer, dass die übermittelten Informationen rein informativen Charakter haben und sich nicht als bindende Handlungsaufforderung verstehen.

Der Teilnehmer gewährleistet selbst, dass er sich geistig und körperlich gesund fühlt und am Training teilnehmen kann. Die Informationen und Ratschläge der Maßnahme sowie aller Dokumentationen sind durch den Trainer sorgfältig erwogen und geprüft. Grundsätzlich haftet Human alive jedoch nicht für die inhaltliche Richtigkeit und Anwendbarkeit der vermittelten Lehrinhalte.

Bei der Tätigkeit von Human alive handelt es sich um eine reine Dienstleistungstätigkeit. Ein Erfolg ist daher nicht geschuldet. Eine Haftung wird ausgeschlossen. Für Schäden an Eigentum und Gesundheit haftet der Veranstalter nicht.

Der Teilnehmer verpflichtet sich, alle von uns gegebenen Hinweise zu beachten. Für die An- und Abreise zum Trainingsort übernehmen wir keinerlei Haftung, auch nicht für den Versicherungsschutz des Teilnehmers während der Veranstaltung.

Die AGB können bei jeder Veranstaltung auf Wunsch eingesehen werden.

12. Vertraulichkeit und Datenschutz

Gemäß Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) informiert Human alive Sie, dass auf der Website Daten für die Geschäftsabwicklung EDV-mäßig erfasst, verarbeitet und gespeichert werden. Human alive behandelt gespeicherte Daten oder Informationen, gleich welcher Art, über Teilnehmer streng vertraulich. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Auf Wunsch werden Ihre persönlichen Daten nach Erbringung der Dienstleistung gelöscht. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

13. Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort ist Berlin. Gerichtstand ist das zuständige Amtsgericht Berlin. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

14. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen